Bepflanzung und Pflege

Lieber Gartenfreund, sind Sie ein Grünaktivist? Wenn ja, sollten wir uns kennenlernen. Vor allem dann, wenn Sie viele Wünsche haben, aber nicht so recht wissen, wie alles in ein geschlossenes Gartenbild umgesetzt werden soll.
Wir zeigen Ihnen, mit welchen Pflanzen Sie Ihren Traum vom eigenen Paradiesgarten rasch erfüllen können.

Manch einer liebt kunstvolle Gartenarrangements, andere wollen es wildromatisch und naturbelassen. Wir bieten Ihnen ein breites Programm an farbenprächtigen Stauden, seltenen Blütengehölzen, aber auch Küchenkräuter und Sommerblumen führt unser Betrieb in breiter Auswahl. Dazu kommen jede Menge Saisonhöhepunkte.

Bepflanzungen

Egal ob Bäume, Sträucher, Hecken, Bodendecker, oder vieles mehr – wir setzen es fachkompetent an den richtigen Platz.

Wir als produzierende Baumschule bieten Ihnen alles was das Gärtnerherz begehrt und freuen uns Ihnen den Garten verschönern zu dürfen.

Rasen-Saatanbau und Fertigrasen

Bodenaufbau: Beim Bodenaufbau sollte darauf geachtet werden, dass die Rasentragschicht (Humus – Sandgemisch) im Idealfall eine Stärke von 25 – 30 cm aufweist und der darunterliegende Mutterboden vor dem Eintrag dieser gut gelockert wird, damit bei Starkregen oder ähnlichen Ereignissen ein Abrinnen des Oberflächenwassers in den Mutterboden rasch vor sich gehen und der Boden danach schnell wieder abtrocknen kann.

Düngung: Bei der Düngung sei erwähnt, dass im Idealfall ein Rasen 3 – 4 x / Jahr mit einem hochwertigen Dünger (Langzeit oder in Kombination mit einem organischem Dünger)  versorgt werden soll, wobei in den Frühjahrs- und Sommermonaten stickstoff- und im Spätherbst (Mitte Oktober – Anfang November) kalibetont gedüngt gehört.

Bewässerung: Dazu sei gesagt, dass ein etablierter Rasen ca. 25 – 30 Liter Wasser / m² / Woche benötigt, dabei ist der natürliche Niederschlag nicht berücksichtigt.

Mähen: Beim Mähen sollte darauf geachtet werden, dass in den heißen Monaten der Schnitt niemals unter 4 – 4,5 cm erfolgen sollte.

Vertikutieren: Sollte mindestens 1 x / Jahr gemacht werden (sofern Filz im Rasen vorherrscht),  dadurch wird der alte Rasenfilz entfernt und auch der Sauerstoffaustausch kann wieder besser funktionieren. Vertikutiertiefe beträgt 0,5 – 1 cm je nach Ebenflächigkeit des Bodens und beim Vertikutiervorgang sollte der Boden nicht zu trocken und auch nicht zu feucht sein.

Rasenpflege

Ein dauerhaft schöner Rasen erfordert etwas Geduld und Wissen:

Düngung: Bei der Düngung sei erwähnt, dass im Idealfall ein Rasen 3 – 4 x / Jahr mit einem hochwertigen Dünger (Langzeit oder in Kombination mit einem organischem Dünger)  versorgt werden soll, wobei in den Frühjahrs- und Sommermonaten stickstoff- und im Spätherbst (Mitte Oktober – Anfang November) kalibetont gedüngt gehört.

Bewässerung: Dazu sei gesagt, dass ein etablierter Rasen ca. 25 – 30 Liter Wasser / m² / Woche benötigt, dabei ist der natürliche Niederschlag nicht berücksichtigt.

Mähen: Beim Mähen sollte darauf geachtet werden, dass in den heißen Monaten der Schnitt niemals unter 4 – 4,5 cm erfolgen sollte.

Vertikutieren: Sollte mindestens 1 x / Jahr gemacht werden (sofern Filz im Rasen vorherrscht),  dadurch wird der alte Rasenfilz entfernt und auch der Sauerstoffaustausch kann wieder besser funktionieren. Vertikutiertiefe beträgt 0,5 – 1 cm je nach Ebenflächigkeit des Bodens und beim Vertikutiervorgang sollte der Boden nicht zu trocken und auch nicht zu feucht sein.

 

Kontaktieren Sie uns…

07243 / 56120

14 + 9 =